Autographs: When she arrived at the afterparty, her cast appeared to have a handful of signatures across it, which were not visible when the songstress made her way along the red carpet earlier in the evening Leggy Lorde!Singer Lorde shed the layers for her Met Gala after party look, showing off her trim pins in a little black dress paired with studded Valentino sling-back heels at The Standard High Line in New York on Monday As she carefully made her way along the wet pavement underneath an umbrella being held by a bouncer, the performer flashed her left-arm cast, while juggling her phone and studded clutch in her other hand. Dezember 1989 in Reading, Pennsylvania) ist eine US-amerikanische Sängerin, die auch als Songwriterin, Musikproduzentin und Schauspielerin tätig ist.

taylor and lily dating-52

Die Songs des Albums entstanden in Arkansas, New York City, Boston und Nashville und wurden von Swift selbst geschrieben.

Als Co-Produzent trat Nathan Chapman auf, der bereits an Swifts ersten beiden Alben mitwirkte. Back to December, Mean, The Story of Us, Sparks Fly und Ours wurden die weiteren Singles des Albums.

Für Mean wurde Swift mit zwei Grammys ausgezeichnet.

Swift interessierte sich in ihrer Kindheit für Country-Musik von Künstlerinnen wie Le Ann Rimes, Patsy Cline, Dolly Parton, den Dixie Chicks und Shania Twain.

Im Alter von zehn Jahren begann Swift an Karaokewettbewerben teilzunehmen und bei Festivals und Messen als Sängerin aufzutreten. Mit elf Jahren versuchte sie, in Nashville bei verschiedenen Plattenlabels einen Vertrag zu erhalten.

Mit 14 Jahren wurde sie bei einem Auftritt im Bluebird Café von Scott Borchetta entdeckt, der sie für sein neues Plattenlabel Big Machine Records verpflichtete.Im selben Jahr zog die Familie nach Hendersonville, Tennessee. Oktober 2006 veröffentlicht und konnte auf Platz fünf in den Billboard 200 klettern.Es wurde von der RIAA mit Fünffach-Platin ausgezeichnet.Aus dem Album erreichten vier Singles die Top Ten der US-Country-Charts; in den Billboard Hot 100 kamen drei der Singles in die Top 40.Alle Lieder auf diesem Album schrieb Swift entweder selbst oder sie wurden von ihr mitverfasst.Im November 2008 veröffentlichte Swift ihr zweites Album Fearless, das die Album-Hitparade mit Unterbrechungen elf Wochen lang anführte; Swifts drittes Album Speak Now, das im Oktober 2010 weltweit veröffentlicht wurde, verkaufte sich in den USA innerhalb der ersten Woche mehr als eine Million Mal.